www.sgstadtfeld.de
www.sgstadtfeld.de

Alte Herren SG Stadtfeld

Glatter 3:0 Sieg in Strotzbüsch

Beim gestrigen Spiel in Strotzbüsch zeigten wir wenig Schwäche und siegten am Schluss verdient mit 3:0. Traurig waren im Vorfeld die sage und schreibe -15- Spielerabsagen. Somit hatten wir erst mal nur 10 Spieler zur Verfügung. Menne brachte dann noch F. Weiser mit, der den 11-er Kader komplett machte. Von Beginn an überzeugten wir durch spielerische Hoheit und ließen auch recht wenig nach Hinten zu. Allerdings dauerte es doch schon sehr lange bis wir einen Treffer erzielten. Chancen waren immer mal wieder da, doch diese wurden zu oft auf spielerische Weise im Strafraum vertan. Erst in der 23. Spielminute nahm Guido seine linke Klatsche heraus und traf per Fernschuss unhaltbar zum 1:0. Die letzten Minuten der ersten Hälfte zeigten wir immer wieder gute Angriffe, welche aber am stark postierten Strotzbüscher Torwart verblassten. Allein in der ersten Spielhälfte gingen ca. 10 Ecken auf unser Konto.

Nach dem Wechsel zeichnete sich das gleiche Bild ab. Strotzbüsch hatte es schwer läuferisch mit zu halten. Maximal zwei gefährlichere Angriffe konnten von uns abgewehrt werden. Die andere Zeit waren wir ständig im Spiel nach vorne beschäftigt den 2:0 Treffer zu erzielen. Chance um Chance machte weiterhin der gute gegnerische Torwart zu Nichte. Bis zur 45. Minute dauerte es dann als Oleg per schönen Direktschuss von 16 Metern den Ball im Netz versenkte. Damit war klar, das Spiel konnte der Gegner nicht mehr umdrehen, denn jetzt häuften sich die Torchancen und in der 55. Minute konnte Speik per Kopfball den 3:0 Endstand erzielen. Das Spiel hätte auch 5 Tore höher ausgehen können, allerdings waren wir wohl nicht ganz so konsequent vor dem gegnerischen Tor. Auch in der zweiten Spielhälfte gab es ca. 10 weitere Ecken für uns!

Nächstes Spiel am Samstag, 18.08.2018 um 18:00 Uhr in Leudersdorf gegen die AH TuS Ahbach.

Spielplan Alte Herren 2017
Spielplan-AH_2017.pdf
PDF-Dokument [37.1 KB]

Aktiv auf und neben dem Platz

Altherren-Fußball in Nieder- und Oberstadtfeld

(Artikel aus dem Jubiläumsmagazin zum 50jährigen Bestehen des SCN)

 

Wie bereits in der Jubiläumsschrift zum 40. Vereinsjubiläum des SCN erwähnt, geht die Gründung unserer Alt-Herren Mannschaft (AH) auf die Jahre 1970 - 1974 zurück. Zu dieser Zeit spielten noch die "Alten Recken" aus den Anfangsjahren der Seniorenmannschaften.

 

Einer dieser "Alten Recken" ist Klaus Gehlen, der seit 1981 das Amt des Spielführers übernommen hatte. Seit dieser Zeit änderte sich das Mannschaftsgefüge der AH stetig. Es singen so langsam die alt eingesessenen Spieler aus den 70er Jahren und die jüngeren Herren rückten nach. Klaus Gehlen bestitt am 6. Mai 2006 sein letztes Spiel im Lokalderby gegen die AH Wallenborn. Mit einem 4:0 Sieg wurde sein Abschied würdig gefeiert. In den späteren Jahren hängten dann auch noch Stammspieler wie Gottfried Trosdorff, Hans-Willi Zapp, Alfred Jungen und viele andere ihre Fußballschuhe, teilweise unfreiwillig, an den Nagel.

 

In die Fußstapfen von Klaus Gehlen tret Bernhard Haep, der für die Organisation der AH fortan zuständig ist. Es wuchs eine junge Gerneration "Alte Herren" heran, die beachtliche sportliche Erfolge einspielen konnte. Da aber mittlerweile einige Spieler die magische "50" überschritten haben, hofft man auf jüngeren Nachwuchs, der aber nur schwer zu finden ist.

 

Die sportliche Bilanz der Mannschaft

 

kann sich weithin sehen lassen. So wurden seit den JAhren 2003 bis heute etliche Turniersiege eingefahren oder man war meist unter den ersten drei dabei. Beispielsweise konnte bei den alljährlichen Hallenkreismeisterschaften in Prüm 2006, 2008 und 2011 der Hallenkreismeistertitel errungen werden. Damit verbunden war die Qualifikation für die Rheinlandmeisterschaft. Das ist ein sogenanntes Highlight im Laufe des Spieljahres, denn hier geht es jedes Jahr um die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft für Altherren in Berlin. Bis heute blieb es für die Mannschaft nur ein Traum, einmal dort mitzuspielen - mit den ehemaligen Profis der Bundesliga! Bei fünfmaliger Teilnahme an den Rheinlandmeisterschaften konnte man zweimal den zweiten und einmal den dritten Platz erreichen. Der Traum von Berlin soll allerdings in den nächsten Jahren noch erreicht werden, wenn man die einzelnen Gespräche der "Alten" mitverfolgt.

 

Siege und Erfolge

 

Weiterhin konnte man das große Hallenturnier in Adenau 2006, 2009, 2011 und 2012 gewinnen. Beim Kleinfeldturnier in Darscheid ging man ebenfalls 2004, 2005 und 2006 als Sieger vom Platz. Beachtliche Erfolge in den letzten Jahren, an denen die Torschützenkönige - allen voran Guido Scholzen und Bernhard Haep - mßgeblichen Anteil hatten.

 

Aber nicht nur sportliche Aktivitäten werden bei der AH unternommen, sondern auch die Förderung der Freundschaft und der Kontakt zu ehemaligen Spielern steht ganz oben. So wird in jedem Jahr der Vatertag mit einer Wanderung oder einem Ausflug gefeiert. Eine Fahr zu einem Bundesligaspiel nach Mönchengladbach mit anschließender Altstadttour nach Köln, oder ein Ausflug zu unseren Nachbarn in die Niederlande waren große Herausforderungen für manche Spieler. In Erinnerung bleibt auch der Ausflug mit dem Sambazug zum Oktoberfest nach München - ein 24 Stunden-Trip der besonderen Art!

Aktuelles

Aktuelle Ergebnisse, Termine und Spielberichte zur SG WNO und zur JSG Hinterbüsch stehen bereit unter:

www.sg-wno.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SG Stadtfeld